Häufige Fragen

1. Kugel, Herz oder Ei?

Wenn Du ein Toy suchst oder die Liebeskugel als Intimschmuck verwenden möchtest, ist die Form der Kugel nebensächlich. In dem Fall entscheide frei aus dem Bauch heraus!
Suchst Du aber eine Vaginalkugel zum Beckenbodentraining, schau am besten nach Kugeln oder Eiern in der Größe M. Diese sind so beschaffen, dass sie genügend Gewicht aufweisen aber auch klein genug sind, um in der Vagina zu rutschen. Damit regen sie den Beckenbodenmuskel an, sich anzuspannen um die Kugel oder das Ei wieder tiefer ins Innere zu drücken.
Kugeln sind etwas rutschiger als Eier, da sich Eier der weiblichen Anatomie besser anpassen. Entsprechend sind Kugeln etwas effektiver zum Training als Eier.
Falls Du dennoch in Bezug auf die richtige Form unsicher bist biete ich Dir ein Testkit an. Dieses kannst Du bei mir online bestellen. Es kostet 15 Euro zuzüglich Versandkosten. Solltest Du Dich für den Kauf einer Vaginalkugel entscheiden, werden diese 15 Euro einmalig auf den Kauf einer Kugel angerechnet.
Das Testkit besteht aus vier verschieden großen Kugeln und Eiern und ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Die Testkugeln und das Ei sind alle aus federleichtem Kunststoff gefertigt und mit einem reißfesten Rückholbändchen versehen. Durch das fehlende Gewicht und den fehlenden Reiz der Kette und des Anhängers sind diese Testobjekte kein Ersatz für eine Vaginalkugel.
Dennoch bieten sie Dir die Möglichkeit, Dich zuhause in entspannter Umgebung mit verschiedenen Größen und Formen zu befassen und die für Dich angenehmste Form herauszufinden.
Der Durchmesser der Testkugeln bzw. Testeier liegt bei 30mm, 40mm, 42mm und 50mm. Dem Testkit liegt übrigens eine kleine Tube medizinisches Gleitgel auf Wasserbasis bei.

 

2. Die richtige Größe

Die richtige Größe für eine Vaginalkugel zu finden ist sehr individuell und sie hängt noch dazu vom Verwendungszweck ab. Je nach Verwendungszweck der Kugel braucht frau verschiedene Größen. Klingt verwirrend, ist aber ganz einfach.

Du kannst eine Vaginalkugel tragen:
 •  um den Beckenbodenmuskel zu trainieren
 •  als Erotik-Toy
 •  als Schmuckstück

Für ein Beckenbodentraining
Ein effektives Training des Beckenbodenmuskels mithilfe einer Vaginalkugel sollte folgendermaßen ablaufen: Du führst eine Kugel ein – am besten im Liegen. Durch das Gewicht der Kugel wird diese in aufrechter Position (stehen oder sitzen) nach einer Weile nach unten rutschen. Du wirst den Muskel unwillkürlich anspannen um die Kugel wieder tiefer ins Innere der Vagina zu drücken (Muskel-Feedback).
Wichtig für diesen Zweck ist, dass die eingeführte Kugel nicht zu groß ist, damit sie etwas Spielraum in der Vagina hat. Nur so ist der ständige Wechsel aus Anspannen der Muskulatur um die Kugel festzuhalten und tiefer zu schieben und Entspannen gewährleistet.
Ich empfehle für ein Beckenbodentraining eine Kugelgröße mit 40 mm Durchmesser. Diese Größe ist für fast alle Frauen optimal. Ein erigierter Penis hat einen durchschnittlichen Durchmesser von exakt 39,6 mm. Somit ist davon auszugehen, dass beinahe jede Frau mit diesem Maß zurechtkommt.

Als Toy
Möchtest Du eine Vaginalkugel als Toy benutzen sollte sie so groß sein, dass sie den Eingang Deiner Vagina leicht dehnt. So ist der Reiz am stärksten. Inwieweit Du eine Dehnung magst ist eine reine Empfindungssache und von Frau zu Frau verschieden. Am besten orientierst Du Dich an dem Durchmesser Deines Lieblingsdildos.

Als Schmuckstück
Um eine Vaginalkugel als Schmuckstück zu tragen, sollte die Größe so gewählt sein, dass die Kugel „stramm“ sitzt. Das bedeutet, sie muss so groß sein, dass sie quasi auf Deinem Beckenbodenmuskel liegt. Dies bedeutet beim Einführen ein etwas unangenehmes Gefühl, verursacht durch die stärkere Dehnung des Beckenbodenmuskels am vaginalen Eingang. Sobald die Kugel den Muskelring passiert hat ist dieses Ziehen weg. Zurück bleibt ein Gefühl, sehr ausgefüllt zu sein.

Mein Testkit
Viele nützliche Tipps und Hinweise zur Größenfindung habe ich oben für Dich zusammengestellt.
Falls Du dennoch in Bezug auf die richtige Größe unsicher bist biete ich Dir ein Testkit an. Dieses kannst Du bei mir online bestellen. Es kostet 15 Euro zuzüglich Versandkosten. Solltest Du Dich für den Kauf einer Vaginalkugel entscheiden, werden diese 15 Euro einmalig auf den Kauf einer Kugel angerechnet.
Das Testkit besteht aus vier verschieden großen Kugeln und Eiern und ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Die Testkugeln und das Ei sind alle aus federleichtem Kunststoff gefertigt und mit einem reißfesten Rückholbändchen versehen. Durch das fehlende Gewicht und den fehlenden Reiz der Kette und des Anhängers sind diese Testobjekte kein Ersatz für eine Vaginalkugel.
Dennoch bieten sie Dir die Möglichkeit, Dich zuhause in entspannter Umgebung mit verschiedenen Größen und Formen zu befassen und die für Dich angenehmste Größe herauszufinden.
Der Durchmesser der Testkugeln bzw. Testeier liegt bei 30mm, 40mm, 42mm und 50mm. Dem Testkit liegt übrigens eine kleine Tube medizinisches Gleitgel auf Wasserbasis bei.

 

Welcher Stein ist für mich der Richtige?

Alle Steine, die ich verarbeite, werden in der Naturheilkunde zur Herstellung von Edelsteinwasser empfohlen. Da mir der Gesetzgeber verbietet, mit der Heilwirkung zu werben, empfehle ich jeder interessierten Frau, sich einfach selbst im Internet schlau zu machen.
Generell gilt, dass immer der Stein der Richtige ist, der Dich spontan anspricht. Es ist sinnvoll, sich bei der Auswahl ganz und gar auf die eigene Intuition zu verlassen.

 

Wichtige Warnhinweise

In folgenden Situationen befrage vor dem Tragen der Kugel unbedingt Deinen Arzt: 

 •  Krankheiten und Verwachsungen
 •  Inkontinenz oder Senkbeschwerden
 •  Schwangerschaft
 •  Allergien
 •  Verhütung mit einer Spirale (Intrauterinpessar), Portiokappe, Verhütungsring, Diaphragma
 •  Beim Tragen der Kugel aus medizinischen und/oder therapeutischen Gründen
 •  Posttraumatischen sexuellen Störungen

In folgenden Situationen darfst Du keinesfalls eine Vaginalkugel tragen:

 •  Bei der Verwendung von Kondom oder Femidom (Beschädigungsgefahr)
 •  In den ersten 6 Wochen nach einer Geburt und nach Operationen im Beckenbereich (Gefahr von Wundheilungsstörungen). Danach frage bitte Deinen Arzt oder Deine Hebamme
 •  Bei vaginalen Infekten
 •  An den starken Tagen Deiner Menstruation
 •  In der Sauna
 
Die Tragedauer
Bitte bedenke, dass Du durch das Tragen der Kugel - bewusst oder unbewusst - den Beckenbodenmuskel trainierst. Wenn Du dies in der Anfangszeit übertreibst bekommst Du Muskelkater! Also gehe es ruhig an. Wenige Minuten am Tag sind für einen gänzlich untrainierten Beckenboden genug. Steigere die Dauer kontinuierlich bis Du die gewünschte Tragedauer erreicht hast.

Das stille Örtchen
Ich empfehle, die Kugel während der Geschäfte herauszunehmen. Zum einen macht es aus hygienischer Sicht Sinn, zum anderen kann die Kugel durch das Entspannen des Beckenbodens möglicherweise herausrutschen und in die Toilette fallen. Hierbei können sowohl Kugel als auch WC-Schüssel Schaden nehmen.
 
Sei achtsam
Bitte achte darauf, die Kugel sanft und in Ruhe einzuführen und zu entfernen. Verwende bei Bedarf Gleitmittel. Reiße niemals an der Kette. Verletzungsgefahr! Der Anhänger ist nur als Schmuck gedacht.
Trage die Kugel nur, wenn Dir danach ist. Es macht keinen Sinn, sich selbst zu etwas zu zwingen. Insbesondere beim Beckenbodentraining ist es wichtig, auf Dein Bauchgefühl zu vertrauen!

 

Pflegehinweise

Bitte reinige die Kugel samt Kette und Anhänger nach jedem Tragen! Verwende hierzu ausschließlich eine milde Handseife und Wasser. Nachdem Du die Kugel samt Anhang mit Seife gereinigt hast spül sie mit lauwarmem Wasser gründlich ab um eventuelle Seifenreste zu beseitigen. Danach trockne die Kugel mit einem weichen Tuch. Lass die Kugel eine Weile auf dem kleinen Ring liegen, bis sie vollständig trocken ist.
 
Verwende zur Pflege und Reinigung niemals Toyreiniger, Alkohol, Desinfektionsmittel, Essig, sonstige Chemie oder Chlor. Vaginalkugeln gehören nicht in die Spülmaschine! Auch ein Silberbad ist gänzlich ungeeignet, da es giftig ist und die Kugel angreifen kann. Vom Kochen zur Reinigung ist dringend abzuraten.

 

Diskrete Verpackung

Ich versende meine Kugeln in handelsüblichem Karton ohne jede Werbeaufschrift. Als Absender gebe ich meinen Vor- und Nachnamen und meine Anschrift an. Somit kann niemand erkennen, um welchen Inhalt es sich bei dem kleinen Paket handelt.

 

Ist ein Umtausch möglich?

Sicher! Meine Kugeln sind individuell verpackt und versiegelt. Ein Tragen ohne Beschädigung der Verpackung ist ausgeschlossen. Wenn Du eine Kugel in beschädigter Originalverpackung umtauschen möchtest bist Du leider zu Wertersatz (95% vom Kaufpreis) verpflichtet, da ich die Kugel nicht weiterverkaufen kann. Dies alles geschieht allein im Interesse meiner ehrlichen Kundinnen. Niemand möchte eine Kugel tragen, die bereits von einer anderen Frau getragen wurde, selbst wenn sie gründlich gereinigt worden ist.
 
Selbstverständlich ermöglicht Dir meine Verpackung ein Anfassen und Betrachten der Kugel von allen Seiten. Dies ist mir wichtig, da mir daran gelegen ist, dass Du Deine Kugel wirklich magst wenn Du Dich für sie entscheidest.
Sofern Du eine Kugel umtauschen möchtest, weil sie Dir in Natura doch nicht gefällt, ist dies selbstverständlich binnen 14 Tagen möglich. Bei unversehrter Originalverpackung erstatte ich Dir gerne umgehend den vollen Kaufpreis.